Zum Inhalt springen

Grussbotschaft Ehrenpräsident

Ich freue mich, Sie im Namen des gesamten Stadtrates von Rheinfelden für den Aargauischen Musiktag 2022 «Hört Rhein!» willkommen zu heissen. Rheinfelden mit seinen Bädern und Kur-Einrichtungen, aber auch seiner lebendigen Getränke-Kultur, ist bekannt dafür, dass es gut tut. Aber ich darf Ihnen verraten: Rheinfelden tönt auch gut! Die Musik blüht in unserem schönen Städtchen am Rhein. Die Stadtmusik als Initiantin von «Hört Rhein!» ist ein gewichtiger Pfeiler unserer musikalischen Identität. Um sie herum darf in diesem Jahr auch die Musikschule Unteres Fricktal ihr 50-jähriges Bestehen feiern und eine Vielzahl von weiteren einzigartigen Musik-Anlässen und anderen Formationen können in Rheinfelden in diesem Jahr bestaunt werden. Gerade auch nach der gesellschaftlich eher gedämpften Zeit der Corona-Pandemie- Restriktionen ist es nun eine besondere Freude, dass ein Anlass wie «Hört Rhein!» den Weg in unser Städtchen findet. 

Über 30 Jahre ist es her, seit der letzte Musiktag hier die Bevölkerung begeistern konnte. Die Altstadt und der Kurbrunnen-Saal werden eine wunderbare Kulisse bieten. Wir sind uns sicher, dass alle nach dem «Rhein hören» mit den über 1‘200 aktiven Musizierenden, den Festbesucherinnen und -besuchern und dem tollen musikalischen Rahmenprogramm dann einfach auch sagen werden: «Rhyfälde tönt guet!»

Geniessen Sie das Fest in unserem Städtchen! Allen Teilnehmenden wünschen wir gutes Gelingen bei den Vorträgen und allen Besucherinnen und Besuchern ein tolles Erlebnis mit vielen positiven Emotionen.

Franco Mazzi, Stadtamman von Rheinfelden

Grussbotschaft Präsident AMV

Liebe Musikantinnen und Musikanten, Dirigentinnen und Dirigenten, geschätzte Ehrengäste, liebe Festbesucherinnen und Festbesucher

Es freut mich und es ist mir eine grosse Ehre, dass ich Sie im Namen des Kantonalvorstandes des Aargauischen Musikverbandes im schönen Städtchen Rheinfelden zum Aargauischen Musiktag begrüssen darf. Vor mehr als dreissig Jahren durften wir in Rheinfelden ebenfalls einen Musiktag durchführen. Ich erinnere mich noch gut daran. Es ehrt uns daher sehr, dass wir in diesem Jahr wiederum im Bezirkshauptort zu Gast sein dürfen. Mehr als 30 Musikvereine garantieren uns ein Blasmusikwochenende vom Feinsten. Wir Musikantinnen und Musikanten zusammen mit unseren Dirigentinnen und Dirigenten freuen uns sehr, dass wir nach längerem Unterbruch wieder einmal an einem Musiktag teilnehmen können. Es ist uns allen bewusst, dass Musik nicht messbar ist. Die Verantwortung liegt bei den Experten. Es ist uns gelungen, nur bestens ausgewiesene Fachkräfte für die Bewertung der Konzerte und Paradevorführungen zu gewinnen. Ich hoffe und wünsche mir, dass die Vereine die Voten der Experten loyal anerkennen werden. Das Fest soll ja auch für alle teilnehmenden eine Art Standortbestimmung sein. 

Es sollen nicht nur die musikalischen Vorträge allein im Vordergrund stehen. Vielmehr bildet so ein Fest auch Gelegenheit zu menschlichen Begegnungen. Wir Musikantinnen und Musikanten sind ganz besonders berufen, Grenzen zu überwinden und Menschen einander näher zu bringen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Stadtmusik Rheinfelden für die Bereitschaft, diesen Musiktag durchzuführen. Dem OK unter der kompetenten Leitung von Sabine Henz-Glatt danke ich für ihren unermüdlichen Einsatz und den Mut, in dieser nicht einfachen Zeit. Ein herzliches Dankeschön gebührt den Behörden der Stadt Rheinfelden für das Gastrecht und dass sie uns die Plattform für die Durchführung dieses Musiktages bieten. Allen Helferinnen und Helfer gebührt ebenfalls ein grosses Dankeschön. Ich lade alle Freunde der Blasmusik nach Rheinfelden ein. Ein tolles Blasmusikwochenende mit einem attraktiven Rahmenprogramm an mehreren Tagen verdient einen Grossaufmarsch. Ich freue mich heute schon auf viele Begegnungen mit Ihnen allen in Rheinfelden.

Kurt Obrist, Kantonalpräsident
Aargauischer Musikverband, Sulz

Grussbotschaft OK-Präsidentin

Geschätzte Musikantinnen und Musikanten, liebe Bewohnerinnen und Bewohner von Rheinfelden, liebe Helfer, geschätzte Sponsoren, liebes OK

Nach über zwei Jahren Vorbereitungszeit ist es endlich so weit. Der Musiktag in Rheinfelden steht vor der Tür und die Vorfreude bei mir steigt von Tag zu Tag. Als wir uns für diesen Grossanlass entschieden haben, kannte man Corona nur als Biermarke und sicher nicht als ein Virus, das die Welt veränderte.

Musikvereine mussten wegen der Pandemie den Probebetrieb einstellen und Konzerte mussten abgesagt werden. Keine einfache Zeit für aktive Musikantinnen und Musikanten.

Umso mehr freut es mich, dass sich so zahlreiche Musikvereine aus dem Aargau und Baselbiet für unseren Anlass angemeldet haben. Es ist bei dieser unsicheren Lage bei weitem keine Selbstverständlichkeit. Danke! Ebenso war die Sponsorensuche durch die Pandemie kein einfaches Unterfangen. Viele Betriebe kämpften um ihre Existenz und hatten grosse finanzielle Einbussen. Ich bin darum unendlich dankbar, dass uns einige Betriebe grosszügig finanziell und materiell unterstützen. 

Bitte beachten Sie bei Ihren nächsten Einkäufen, Anschaffungen oder Restaurantbesuchen unsere Sponsoren. Ohne sie könnten wir diesen Anlass nicht durchführen.

Ebenso möchte ich den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer danken, die unseren Anlass tatkräftig unterstützen. Ehrenamtliche Arbeit ist nicht selbstverständlich. Ich bin überzeugt, dass man als Helfer ein unvergessliches Fest-Erlebnis haben wird.

Mein grösster Dank geht an das OK. Die wenigsten waren schon einmal in der Organisation eines Grossanlasses tätig und konnten auf Erfahrungen zurückgreifen. Mit viel Herzblut, Elan und Engagement haben sie sich aber der neuen Herausforderung gestellt und sie bravurös gemeistert. Es macht enormen Spass, Teil dieses Teams zu sein und gemeinsam diesen Anlass auf die Beine zu stellen.

Ich wünsche allen eine wunderschöne, erlebnisreiche, erfolgreiche und unvergessliche Zeit in unserem schönen Rheinfelden.

Sabine Henz, OK Präsidentin

Grussbotschaft Präsidentin Stadtmusik Rheinfelden

Liebe Musikantinnen und Musikanten, geschätzte Einwohnerinnen und Einwohner von Rheinfelden, liebe Helfer, geschätzte Sponsoren

Als Präsidentin der Stadtmusik Rheinfelden freut es mich ausserordentlich, dass nach 30 Jahren endlich wieder ein Musiktag in Rheinfelden stattfindet. Der Impuls für dieses Fest kommt aus unserem Verein und wir stellen auch den grössten Teil des OKs. Ich bin stolz darauf, dass wir Ihnen, liebe Musikantinnen und Musikanten aber auch allen Besucherinnen und Besuchern ein unvergessliches Fest organisiert haben. Unsere Entscheidung, einen Aargauischen Musiktag im Juni 2022 durchzuführen, fiel an der GV im Januar 2020. Angesichts der schwierigen Umstände in den vergangen zwei Jahren gebührt dem OK ein grosses Dankeschön für den Durchhaltewillen und die Überzeugung, dass Fest erfolgreich durchführen zu können.

Der Aargauische Musiktag und das damit verbundene Volksfest sind ein Dankeschön und eine Einladung von Seiten der Stadtmusik. Wir möchten uns mit dem Fest für die vielen musikalischen Erlebnisse und tollen Feste revanchieren, die wir als Teilnehmende an Musiktagen im Aargau und der ganzen Schweiz erlebt haben. Indem wir in Rheinfelden ein rauschendes Fest der Blasmusik ausrichten, bedanken wir uns aber bei der Stadt Rheinfelden und ihren Einwohnerinnen und Einwohnern für die grossartige Unterstützung, denn ohne die finanzielle und ideelle Unterstützung der Stadt und unsere begeisterten Konzertgäste wäre unsere Vereinstätigkeit nicht möglich. Schliesslich bietet der Aargauische Musiktag auch Gelegenheit, Blasmusik in allen Facetten zu erleben. Sie werden hören, Blasmusik ist modern und macht Spass!

Die Stadtmusik Rheinfelden, ein ambitioniertes und vielseitiges Harmonieblasorchester freut sich jederzeit über neue Mitspielende auf allen Registern – melden Sie sich bei uns, wenn Sie Lust haben, mitzuspielen. Die gemeinsame Freude am Musikzieren und das kollegiale Miteinander stehen für uns im Zentrum.

Nun wünsche ich Ihnen ein unvergessliches Fest voller Musik und Freude!

Davina Benkert, Präsidentin

www.stadtmusikrheinfelden.ch

Getränkepartner

Medienpartner

Hauptsponsoren

Gönner